Zypern und seine Lebensqualität – Wie lebt es sich auf Zypern?

Erfahrungsbericht
aus 2019 und doch noch aktuell 😉

Wunderschöne Sonnenuntergänge über dem Meer, Halloumi in jeglicher Form, Backgammon spielende Männer am Straßenrand und Granatapfelbäume soweit das Auge reicht. ZYPERN: Ein kleiner, eigenständiger Inselstaat im Osten des Mittelmeers.

Bevor wir mit der Planung unserer Auswanderung starteten, hatten wir ehrlich gesagt noch nicht wirklich viel von diesem schönen Flecken Erde gehört. Falls es dir genauso geht, ist dieser Artikel genau richtig für dich. Wir teilen mir dir ein paar Fakten und persönliche Eindrücke über Land und Leute und nehmen dich mit in die Straßen Zyperns.

Vorab jedoch ein paar kurze Fakten: Zypern ist seit 1974 zweigeteilt. Der nördliche Teil der Insel ist von der Türkei besetzt und gehört nicht zur EU. Der südliche Teil hingegen ist eine eigenständige Republik, die sehr griechisch geprägt ist und zur EU gehört. Zwischen den beiden „Ländern“ herrscht zwar Uneinigkeit und viele Zyprioten sind sehr schlecht auf die türkische Bevölkerung zu sprechen, aber es gibt keinen Krieg. Die Grenzen sind daher auch „offen“ und lassen sich mit einem gültigen Pass einfach passieren. Wir leben mit knapp 850. 000 anderen Menschen auf dem südlichen Teil der Insel und berichten daher auch nur über die Eindrücke und Mentalität dieser Seite.

Die zypriotische Mentalität und ihr Einfluss auf die Lebensqualität

30° – Asphalt unter meinen Füßen und ein 15 kg Backpack auf meinem Rücken. Um mich herum hunderte von Autos. Wir sind gerade zum zweiten Mal auf Zypern gelandet und auf der Suche nach unserem Mietwagen. Zwei Mal haben wir bereits das falsche Mietwagen Büro aufgesucht und hoffen nun, mehr Glück zu haben. Langsam aber sicher schleppen wir uns also Richtung SIXT Häuschen. Eine freudestrahlende Zypriotin kommt uns entgegen und fragt im perfekten Englisch: „How can I help you?“ Wir erläutern ihr kurz unsere bisherige Tortour und teilen ihr unsere Hoffnung mit, nun schnell ein Auto erhalten zu können.

Sie fängt an zu grinsen und erklärt uns erst einmal, dass die Uhren in Zypern etwas anders laufen. Hier sei alles viel entspannter, sagt sie, und die Leute seien sehr viel gelassener als in Deutschland. Sie kümmere sich jedoch darum, dass wir möglichst schnell unser Auto bekommen und alles reibungslos funktioniert. Gesagt, getan. 15 Minuten später steht der kleine weiße Kia vor uns. Ich öffne die Tür um einzusteigen. Falsche Seite. Ich vergaß: In Zypern herrscht Linksverkehr.

Nach einer kurzen Orientierung geht’s dann endlich los und wir fädeln uns langsam aber sicher in den riesengroßen zweispurigen Kreisel ein. Im Gepäck: Unsere Backpacks sowie jede Menge Neugier und Spannung. Neben all den neuen Eindrücken gilt es herauszufinden, ob wohl alle Zyprioten so freundlich und gelassen sind.

Was soll ich sagen: Bisher (Stand 2022) haben wir keine negativen Erfahrungen gemacht. Egal ob beim Arzt, im Supermarkt, in öffentlichen Einrichtungen, Restaurants oder beim Small Talk auf der Straße, die Menschen sind uns immer freundlich und offen begegnet. Generell herrscht in Zypern eine gelassene, sichere und offene Atmosphäre. Die Zyprioten sehen viele Dinge gefühlt etwas lockerer und probieren sich so wenig wie möglich zu stressen. Diese Energie ist ansteckend und für jeden, der sich darauf einlässt, führt dies zu einer deutlichen Entschleunigung im Alltag. Wie alles im Leben hat natürlich auch diese Lebenseinstellung punktuelle Nachteile und so wartet man auch schon mal einige Zeit auf den Handwerker, aber die Vorteile überwiegen für uns.

Neben dem etwas anderen Zeitgefühl vieler Zyprioten sind manche Sitten für mich als Frau noch etwas befremdlich. Vor allem die „Kaffeehäuser“ in denen es teilweise nur Männern gestattet ist, sich aufzuhalten, lassen den Emanzipations-Anteil in mir etwas aufhorchen. Andererseits ist es auch irgendwie niedlich, wie die meist älteren Herren sich regelmäßig zum Backgammon spielen und „Daily Soap“ schauen treffen und genüsslich ihren Mokka schlürfen.

Wie ist denn nun die Lebensqualität auf Zypern?

Insgesamt empfinde ich in Zypern eine sehr hohe Lebensqualität. Einerseits durch die angenehmen klimatischen Bedingungen wie den langen trockenen Sommern und den milden Wintern. Andererseits aber auch aufgrund der schönen Strände und der vielfältigen Freizeitmöglichkeiten. Von Radfahren und Wandern über Wassersport und Tanzen bis hin zu Sonnenbaden und Yoga ist für jeden das richtige Angebot dabei. Darüber hinaus ist die Natur sehr vielfältig und wunderschön. Die kühlen, grünen Berge, das klare blaue Wasser und die weißen Strände lassen mich immer wieder staunen.

Die Eingewöhnung in das Inselleben dürfte daher weniger schwer fallen. Zumal Zypern sehr europäisch geprägt ist mit einigen orientalischen Einschlägen. Diese „Einschläge“ zeigen sich besonders bei den traditionellen Kaffeehäusern, dem Einrichtungsstil und den traditionellen Tavernen. Dort solltest du dir unbedingt eine traditionelle Mezze Platte gönnen. Mezze (ähnlich wie Tappas) sind kleine Portionen verschiedener Köstlichkeiten, die kalt und warm serviert werden.

Generell bietet Zypern eine vielfältige Esskultur und punktet mit unterschiedlichsten Restaurants und Bäckereien. In vielen Läden kannst du sogar 24/7 die süßesten Köstlichkeiten für sehr kleines Geld genießen. Ob man das jetzt gut oder schlecht finden möchte, sei jedem selbst überlassen. 😉 Falls du lieber selbst kochst, dann werden die Supermärkte dein Herz höher schlagen lassen. Diese sind vergleichbar mit deutschen Supermärkten und du findest hier alles, was dein Herz begehrt. Sogar glutenfreie und vegane Lebensmittel sind hier keine Seltenheit. Die Preise für diese „Besonderheiten“ sind zwar gelegentlich etwas teurer als in Deutschland, aber das ist sicher auch nur eine Frage der Zeit und des Ladens. Und alle, die das deutsche Einkaufserlebnis nicht missen möchten, gehen einfach zum Lidl, den gibt es hier nämlich auch. Insgesamt sind die Preise hier den deutschen Preisen sehr ähnlich. (Weitere Infos zu den Lebenshaltungskosten auf Zypern findest du in unserem extra Artikel.)

Möchtest du auch nach Zypern auswandern? Dann lass dich professionell beraten!

Bemerkenswerte Lebensbedingungen - Was du beim Leben auf Zypern beachten solltest. 

Auch in Zypern gibt es natürlich einige Dinge, die nicht ganz so optimal laufen und die es zu beachten gilt. Da wäre zum Beispiel die Wasserversorgung. Du kannst das Wasser zum Zähneputzen und kochen problemlos verwenden, trinken würde ich es jedoch nicht. Offiziell ist es zwar bedenkenlos, das Leitungswasser zu trinken, wir tun dies jedoch nicht. Erstens weil es nicht schmeckt und zweitens, weil ich mir bezüglich der Inhalte nicht ganz so sicher bin. Das bedeutet somit, dass du dir dein Trinkwasser selbst besorgen musst. Nahezu alle alkoholfreien Getränke werden auf Zypern in Plastikflaschen angeboten. Umwelttechnisch ist das natürlich eine Katastrophe, aber lässt sich nur bedingt beeinflussen. Um möglichst wenig Müll zu produzieren, solltest du dir entweder einen Wasserfilter zulegen oder (für das nomadische Volk unter euch) auf die größeren 10 bis 12 Liter Kanister setzen, die sich problemlos für rund 0,50 € an den Nachfüllstationen am Straßenrand wieder auffüllen lassen.

Eine weitere Besonderheit sind die Baustruktur und Ausstattung der Wohnungen. Viele Wohnhäuser sind schlecht isoliert und nicht „atmungsfähig“ gebaut. Dies führt einerseits zu Schimmel und andererseits dazu, dass es im Winter ganz schön kalt wird. Hinzukommend gibt es in so gut wie keinem Haus eine festinstallierte Heizung. Hier wird es im Winter zwar nicht so kalt wie in Deutschland, (wobei sich das durch den Klimawandel auch immer mehr ändert), aber bei 12° Außentemperatur, ist eine Heizung sicher nicht das schlechteste. Solltest du also auch im Winter hier sein, benötigst du unbedingt einen Heizlüfter. Im Sommer hingegen (vor allem Juli/August) bist du mit einer Klimaanlage im Schlafzimmer gut beraten. Allgemein empfehlen wir dir, bei deiner Wohnungsbesichtigung gezielt auf Schimmelspuren zu achten und deinen Vermieter offen danach zu fragen.

FAZIT - Leben auf Zypern

Zypern bietet dir eine hohe Lebensqualität und die Mentalität der Zyprioten ist von Offenheit, Gelassenheit und Herzlichkeit geprägt. Ein Volk, welches „Fremden“ den Neuanfang sehr leicht macht.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Zypern durch die folgenden Punkte eine sehr schöne Wahlheimat ist:

  • Mediterranes Klima mit langem Sommer und meist mildem Winter
  • Eine gute Infrastruktur
  • Leckere Esskultur
  • Wenig Kriminalität
  • Englischsprachig
  • Geringer Bürokratieaufwand
  • Gute Anbindung von Deutschland aus
  • Wunderschöne Strände und sauberes Meer
  • Vielfältige Natur
  • Günstige Steuersätze
  • Offene und gelassene Mentalität
  • Deutsche Community
  • Etwas günstigere Lebenshaltungskosten als in Deutschland

Ich hoffe der Artikel hat dir einen kleinen Einblick gegeben, was dich hier auf Zypern ungefähr erwartet. Schau dir gerne auch noch unsere weiteren Artikel an und melde dich, falls du Fragen hast oder Unterstützung für deinen Auswanderungsprozess und deine Firmengründung suchst. Wir haben zwei super Kontakte zu professionellen Agenten, die dich bei deiner gesamten Auswanderung nach Zypern unterstützen können.

Du möchtest schon vorab wissen, welche Kosten in Zukunft auf dich zu kommen?

Mit unserer Kosten-Übersicht und SV-Rechner kannst du heute schon planen und kalkulieren, was du in Zukunft zahlen musst, denn er enthält:

  • Überblick der wichtigsten einmaligen und laufenden Kosten-Blöcke
  • Unsere Ausgaben als Richtwerte: Von Firmengründung, Abgaben bei Dividenden bis hin zu Mieten u.v.m.

Mit dem SV-Rechner kannst du individuell berechnen, welche Abgaben auf dich zukommen.

Du hast noch offene Fragen? Dann schau dir gerne unsere weiteren Artikel an oder melde dich bei uns. Wir stehen dir mit Rat und Tat zur Seite und beantworten dir deine Fragen. 

Schreibe uns gerne einfach eine Mail!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top