Lebenshaltungskosten auf Zypern – Was kostet das Inselleben?

JoJ_zypern_Lebenskosten

Erfahrungsbericht

Einmal Sonne, Strand und Meer, bitte! Was so günstig? Ja, dann hätte ich gerne noch ein Haus am Strand und eine eigene Firma. Nein, nicht zum Mitnehmen. Zum Leben!

In Zypern bekommst du teilweise noch „mehr“ für dein Geld. Aber auch nur teilweise. Die Lebenshaltungskosten sind hier durchschnittlich etwas günstiger als in Deutschland, vor allem in Bezug auf Miete, Benzin, Dienstleistungen, Versicherungen und saisonales einheimisches Obst und Gemüse. Am Ende sind deine Kosten aber natürlich sehr davon abhängig, was du für einen Lebensstil hast und wie du haushaltest. Wie fast überall auf der Welt kannst du hier sowohl sehr günstig leben als auch im überschwänglichen Luxus schwelgen. Du entscheidest selbst. Um entscheiden zu können, brauchst du aber natürlich erst einmal ein paar Richtwerte, welche wir dir mit diesem Artikel sehr gerne geben möchten.

Kurzer Disclaimer vorab: Die folgenden Angaben basieren auf Erfahrungswerten und Recherchen (Stand 2021) und erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. 

Zypriotischer Genuss: Lebensmittelpreise auf der Insel

Wenn ich eines liebe, dann ist es neue Supermärkte in mir noch unbekannten Ländern zu entdecken. Ich liebe es, durch die Gänge zu schlendern, die kryptischen Zeichen auf den Verpackungen zu entziffern und neue Lebensmittel zu testen. So war es auch bei unserem ersten Besuch auf Zypern.

Um dich kurz mit in meine Geschichte zu nehmen: In Zypern gibt es, genau wie in Deutschland auch, günstige Discounter und „teure“ Supermärkte. Was man etwas suchen muss, sind so etwas wie Bioläden. Ketten wie Alnatura o.ä. findet man nicht. Mittlerweile haben wir uns auf Lidl (Discounter) und den Alpha Mega Markt (vergleichbar mit Edeka) eingeschossen. Unser erster Besuch galt dem oft zweistöckigen Alpha Mega Markt.

Ich stehe staunend vor dem Supermarkt Regal: 8,25 € für 8 Rollen dreilagies Klopapier und 3,90 € für „No-Name“ Haarspray. Etwas schockiert setze ich meine Entdeckungstour fort. Das Ziel meiner Wahl, die Alkoholabteilung. Auch hier durchfährt mich ein kurzer Schreck. 3,69 € für „billig Sekt“ und 5,95 € für eine Flasche Wein. „Zypern sollte doch günstiger sein.“, denke ich mir und stöbere weiter. Mein Blick wandert durch die Kühlregale und bleibt an dem Schild für Mozzarella hängen: 4€ für 200 g. „Oh je, das kann ja lustig werden.“, rauscht es erneut in meinem Kopf. So schnell lasse ich mich nicht unterkriegen und erreiche die „Frische-Theke“. Hier gibt es Oliven in allen Farben und Formen, Halloumi frisch zubereitet und hausgemachten Tsatsiki. 170 g schwarze Oliven 0,80 €, 200 g Tsatsiki 1,70 €. Ja, das gefällt mir schon besser. Dieses Gefühl hält an, während ich die Preisschilder der Obst- und Gemüseabteilung scanne und mir bereits ausmale, was ich heute Abend leckeres kochen werde.

Zypern ist eine Insel und daher müssen viele Lebensmittel extra mit dem Schiff oder dem Flugzeug importiert werden, was natürlich Auswirkungen auf die Preise hat. Generell gilt: Milch- und Fleischprodukte sowie Importwaren und Hygieneartikel jeglicher Art sind etwas teurer als in Deutschland. Saisonales Obst und Gemüse bekommst du hier hingegen deutlich günstiger und bei Bedarf sogar direkt vom Bauern oder vom Straßenrand. Denn was dir bei einem Spaziergang durch Zypern auffallen wird: Überall an der Straße und in den Gärten stehen prächtige Limetten-, Granatapfel- und Feigenbäume und auch die Felder sind reichlich bestückt. Es ist daher wirklich empfehlenswert, regionale Gemüse- und Obst-Bauern zu unterstützen und deine Leckereien an den kleinen aber feinen Ständen zu kaufen. Das ist nicht nur gut für deinen Geldbeutel, sondern auch für die Umwelt und die Einheimischen. Also eine WIN-WIN-WIN Situation. 

Unterm Strich gleicht sich unser Einkauf meist aus, da wir viel frisches Obst und Gemüse kaufen. Meine geliebten Hygieneprodukte (vorzugsweise von DM), bringe ich mir allerdings im Vorratspack aus Deutschland mit, denn eine DM Filiale suchst du hier leider vergeblich.

Wohnen auf Zypern -
Strandvilla oder doch Stadtwohnung? 

Neben einem guten Essen auf dem Tisch braucht der Mensch zum glücklich sein meist auch ein Dach über dem Kopf. Von der luxuriösen Strandvilla, über ein abgelegenes Haus in den Bergen, bis hin zu einem normalen Stadtapartment, bekommst du hier alles für relativ günstige Preise.

Generell gestalten sich die Mietpreise in und um Larnaca in etwa so, dass du eine Villa in Strandnähe mit 4 Schlafzimmern bereits für rund 1200 € monatlich bekommst. Ist dir eher nach Trubel und Stadtnähe, musst du je nach Schlafzimmeranzahl (2-4 Zimmer) zwischen 400 – 750 € einrechnen. Außerhalb des Zentrums liegt die Preisspanne für 2 bis 4 Zimmer zwischen 300 bis 600 € Kaltmiete. Der Wasserpreis pro Kubikmeter beläuft sich auf ca. 0,90 € und für Strom auf ca. 0,18 € pro Kilowattstunde. Insgesamt zahlt man bei 65 m² monatlich rund 85 € an Nebenkosten (Strom inkl. Klimaanlage, Wasser, Müll). Die Kosten werden jedoch nicht monatlich abgerechnet, sondern meist quartalsweise. Die Preise variieren insgesamt je nach Lage und Ausstattung. Oft werden die Wohnungen bereits möbliert vermietet, was für einen digitalen Nomaden natürlich äußerst praktisch ist.

Unsere erste Wohnung haben wir in Kiti gemietet. Sie hatte ca. 65 qm, zwei Schlafzimmer, einen Gemeinschaftspool, ein geräumiges Wohnzimmer und hat uns monatlich 400 € kalt gekostet. Dafür war sie aber auch schon ein wenig in die Jahre gekommen und im Winter hatten wir mit Schimmel zu kämpfen, weshalb wir nach Ablauf des Vertrags umgezogen sind. In Zypern ist es üblich, Jahresverträge zu schließen und Wohnungen erst zu vermieten, wenn sie wieder frei sind. Hier gibt es daher keine Wartezeiten von drei Monaten, bis der Umzug ansteht. Es läuft eher wie folgt: Du siehst eine Wohnung, sie gefällt dir, du unterschreibst einen Vertrag und kannst morgen einziehen. Dabei ist es nicht unüblich, bereits die gesamte Jahresmiete im Voraus zu zahlen und so den monatlichen Preis noch etwas herunterzuhandeln. Wir haben so immerhin 600 € gespart, da der Vermieter zunächst 450 € monatlich haben wollte. 

Der wohl größte Kostenpunkt in Bezug auf die Lebenshaltungskosten ist bei den meisten Menschen die Miete. Daher ist Zypern bereits aufgrund der geringen Mietpreise für viele Menschen schon sehr attraktiv. 

WICHTIG:

Es möchten immer mehr Menschen nach Zypern auswandern. Dadurch steigt zwar die Vielfalt hier, aber eben auch die Nachfrage nach Wohnungen und Häusern. Die Preise sind in 2021 und 2022 stark gestiegen. Oft werden Wohnungen und Immobilien gar nicht mehr ausgeschrieben, sondern nur über Kontakte vergeben.

Daher empfehlen wir, bei der Wohnungs- und Immobiliensuche auf Zypern stets mit einem Profi zusammenzuarbeiten. Im Normalfall kostet dich das nicht einmal etwas, da die Maklercourtage auf Zypern der Vermieter bzw. Verkäufer bezahlt.

Mehr dazu liest du in unserem ausführlichen Artikel Immobilienmarkt Zypern.

Sehr gerne stellen wir auch den Kontakt zu unserem Makler vor Ort her.

Schreibe uns einfach an.

Abendessen am Strand - Leben und Ausgehen auf Zypern 

Larnaka bietet mit seinen zwei Strandpromenaden (Finikoudes und McKenzie) zahlreiche Möglichkeiten, um sich einen gemütlichen und kulinarischen Abend am Strand zu gönnen. Dich erwarten Tür an Tür unzählige Restaurants mit den verschiedensten Speisen. Die Preise variieren natürlich nach Art und Stil des Restaurants erheblich. Dennoch gibt es einige Möglichkeiten, sehr gut und dennoch günstig essen zu gehen, vor allem da die Portionen auf Zypern meist mehr als ausreichend sind.

Eines unserer Lieblingsrestaurants ist zum Beispiel der Libanese Al Sultan, welcher direkt am Meer ist und eine hervorragende vegetarische Mezze Platte anbietet. Die Portion ist normalerweise für eine Person ausgeschrieben, reicht uns jedoch locker auch für zwei und kostet 14,95 €. Kombiniert mit zwei Bier, welche hier ähnlich wie Deutschland rund 3 €/0,33 Liter kosten, sind wir mit Trinkgeld bei weniger als 25 € für ein vorzügliches Abendessen am Strand. Solltest du danach noch Lust auf ein, zwei Cocktails in einer der gemütlichen Bars am McKenzie Beach bekommen, wird dich der Blick in die Karte ebenfalls erfreuen. In den meisten Bars sind die bunten Drinks nämlich günstiger als in Deutschland.

Auch Paphos bietet eine nette Hafenpromenade. Besser gefallen uns hier jedoch die kleinen feinen Restaurants, die sich durch die Innenstadt ziehen. Nicht nur wegen des gemütlichen Ambientes, sondern auch wegen der fairen Preise und großen Portionen. 

Fortbewegungsmittel-Preise 

Don´t drink and drive! Nach so einem Restaurant- und Bar-Besuch fahren wir entweder mit dem Bus oder dem Taxi nach Hause. Beide Varianten sind hier sehr viel günstiger als in Deutschland. Als Bonus sparst du nicht nur Geld, sondern lernst meist noch etwas über Land und Leute, da auch die Taxifahrer die typische zypriotische Mentalität haben und sehr offen und gesprächig sind. Der Stadttarif für ein Taxi liegt bei ca. 0,80 € pro Kilometer und der Grundpreis wird mit rund 3,50 € veranschlagt. Ab 20 Uhr steigt beides etwas an und liegt bei ca. 0,90 € und 4,50 €. Die günstigen Taxipreise stehen vermutlich auch im Zusammenhang mit den günstigen Benzin-Preisen, denn der Liter kostet hier ungefähr 1,35 €. Wem das Taxi jedoch immer noch zu teuer ist, der kann bis ca. 20 Uhr fast überall mit dem Bus hinfahren und zahlt pauschal zwischen 1,50 – 2,50 € pro Strecke.

Tagsüber sorgen die günstigen Überland-Busse dafür, dass sich weitere Städte Zyperns für kleines Geld einfach erkunden lassen. Für eine Fahrt von Larnaka nach Nikosia musst du daher lediglich eine Stunde Zeit und rund 5 € einplanen.

Shopping Paradies Zypern? – Kleiderpreise

Zypern ist vielleicht von der Auswahl her für den ein oder anderen ein Shoppingparadies, aber nicht von den Preisen her. Die Preise für Kleidung, Accessoires und Schuhe sind nämlich nicht anders als in Deutschland. Auch in Zypern kannst du sehr günstig in „No-Name Läden“ oder „Billigketten“ einkaufen oder die gängigen Markenläden für bekannte Preise wählen. Zusätzlich gibt es hier allerdings noch einige Modeläden, die es in Deutschland nicht gibt. Hier variiert zwar die Auswahl, die Preise sind jedoch nach wie vor vergleichbar.

Was machst du am Wochenende? – Freizeitaktivitäten auf Zypern

Sowohl in Larnaka als auch in und um Paphos gibt es vielfältige Möglichkeiten, deine Freizeit spaßig und abwechslungsreich zu gestalten. Die klassischen Touristenattraktionen wie Jet-Ski, Schiffstouren und Strand-Buggy fahren kosten dabei natürlich dementsprechend mehr Geld. Wenn es jedoch um „Alltagsaktivitäten“ wie eine Fitnessstudio Mitgliedschaft oder einen Kinobesuch geht, ist es günstiger als in Deutschland. Hier kannst du das Geld sparen, um damit all die lustigen Touristenaktionen zu erleben, denn diese sind nicht umsonst so beliebt.  

Klimaanlage defekt? – Dienstleistungspreise

Generell kosten die Dienstleistungen in Zypern deutlich weniger als in Deutschland, auch wenn man hier oft deutlich länger auf den Handwerkerbesuch warten muss. Mal abgesehen von der längeren Wartezeit, werden Handwerker Leistungen hier gefühlt mit 50 € pro Besuch pauschal vergütet. Zumindest haben wir sowohl für unsere Klimaanlagenreparatur (Arbeitszeit 45 Minuten) als auch für unseren Klempner (Arbeitszeit 10 Minuten) 50 € bezahlt. Weitere Erfahrungen sind uns bisher glücklicherweise „erspart“ geblieben. Darüber hinaus sind „Alltagsdienstleistungen“ ebenfalls sehr viel günstiger. Eine Reinigungskraft bekommst du beispielsweise bereits für einen Lohn zwischen 5 – 15 Euro die Stunde. Nachdem deine Wohnung dann sauber ist, kann du dir für einen Zehner, die Haare beim Barber wieder schön machen lassen. Möchtest du zusätzlich zu deinen Haaren auch noch die Zähne wieder „blitze-blank“ haben, dann musst du ca. 60 € für eine professionelle Zahnreinigung einplanen.

Das digitale Nomaden Must Have - Internet

Ein zugegebenermaßen für uns ziemlich wichtiger Kostenfaktor ist das Internet und dies ist hier leider ziemlich teuer. Bekommt man in Deutschland mittlerweile schon für 20 € monatlich eine ordentliche Telefon- und Internet-Flatrate, bist du auf Zypern schnell mal bei 45 € im Monat und das für eine eher langsame Leitung mit 6.000 Mbit. Darüber hinaus ist nicht jeder Anbieter in jedem Stadtgebiet verfügbar und so gilt es vor allem als digitaler Nomade, sich vor der Wohnungsbesichtigung einen Überblick über die gängigen Anbieter zu verschaffen.

FAZIT - Ist Zypern wirklich günstiger als Deutschland?

Die Lebensqualität auf Zypern ist deutlich höher, was nicht zuletzt auch an den niedrigeren Lebenshaltungskosten liegt. Wer beim Einkaufen auch regionale „Läden“ und die saisonalen Angebote berücksichtigt und nicht jeden Tag essen geht, der kann in Zypern allein aufgrund der geringeren Mietpreise deutlich günstiger Leben.

Sollten dich die geringen Lebenshaltungskosten auf Zypern überzeugt haben und du planst die Insel ebenfalls zu deiner neuen Wahlheimat zu machen, dann melde dich sehr gerne bei uns. Wir arbeiten mit zwei professionellen Agenturen zusammen, die dich bei deiner gesamten Auswanderung und ggf. Firmengründung sehr gerne unterstützen.

Du möchtest schon vorab wissen, welche Kosten in Zukunft auf dich zu kommen?

Mit unserer Kosten-Übersicht und SV-Rechner kannst du heute schon planen und kalkulieren, was du in Zukunft zahlen musst, denn er enthält:

  • Überblick der wichtigsten einmaligen und laufenden Kosten-Blöcke
  • Unsere Ausgaben als Richtwerte: Von Firmengründung, Abgaben bei Dividenden bis hin zu Mieten u.v.m.

Mit dem SV-Rechner kannst du individuell berechnen, welche Abgaben auf dich zukommen.

Du hast noch offene Fragen? Dann schau dir gerne unsere weiteren Artikel an oder melde dich bei uns. Wir stehen dir mit Rat und Tat zur Seite und beantworten dir deine Fragen. 

Schreibe uns gerne einfach eine Mail!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top